Was sind die Top 10 Rohkost in dieser Woche?

Ausgabezeit: 2022-09-20

  1. Avocado
  2. Möhren
  3. Rote Beete
  4. Gurke
  5. Tomate
  6. Spinat
  7. Grünkohl
  8. Süßkartoffel
  9. Apfel

Was sind die Vorteile von Rohkost?

Rohe Lebensmittel sind solche, die nicht über 118 Grad Fahrenheit erhitzt wurden.Dadurch bleiben mehr ihrer Nährstoffe und Enzyme erhalten, was sie bekömmlicher und gesünder für Sie macht.Hier sind einige der Vorteile des Verzehrs von Rohkost:

  1. Sie sind frischer – Rohkost wird nicht so verarbeitet wie gekochte Nahrung, sodass mehr Nährstoffe und Enzyme erhalten bleiben.Das bedeutet, dass sie gesünder sind, weil sie mehr Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und andere nützliche Verbindungen enthalten.
  2. Sie sind leichter verdaulich – Rohe Lebensmittel werden weniger verarbeitet, sodass sie in Magen und Darm schneller abgebaut werden.Dies bedeutet, dass Ihr Körper schneller und einfacher auf ihre Nährstoffe zugreifen kann.
  3. Sie sind kalorienärmer – Die meisten rohen Lebensmittel enthalten viel weniger Kalorien als die meisten gekochten Lebensmittel.Tatsächlich haben viele rohe Früchte und Gemüse fast überhaupt keine Kalorien!Denn Hitze zerstört wertvolle Nährstoffe wie Vitamin C, Ballaststoffe und Antioxidantien.
  4. Sie sind gut für Ihre Haut - Befürworter von Rohkost sagen, dass der Verzehr dieser Art von Mahlzeiten zur Verbesserung der Hautgesundheit beiträgt, indem sie die essentiellen Vitamine A, E und K sowie wichtige Mineralien wie Zink liefert.
  5. Sie sorgen für eine ausgewogene Ernährung - Wenn Sie sich hauptsächlich aus Rohkost ernähren, ist es einfacher, alle wichtigen Vitamine und Mineralien zu erhalten, die Ihr Körper benötigt, ohne sich mit ungesundem verarbeitetem Junk Food oder zuckerhaltigen Getränken zu füllen.
  6. Sie fühlen sich länger satt - Da die meisten Rohkost-Diäten hauptsächlich aus Obst, Gemüse, Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten usw. bestehen, werden Sie sich insgesamt mit weniger Kalorien zufrieden geben. Dies wird dazu beitragen, langfristig Gewicht zu halten, da häufiges übermäßiges Essen oft mit Fettleibigkeit verbunden ist.

Was sind einige einfache Rezepte für Rohkost?

Rohkost ist eine großartige Möglichkeit, um Ihre tägliche Dosis an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien zu erhalten.Einige einfache Rezepte für Rohkost sind:

  1. Avocado-Toast mit Sprossen und Samen
  2. Roher veganer Obstsalat
  3. Roher Grünkohl-Caesar-Salat
  4. Roher Spinat und Artischocken-Dip
  5. Rohe Mango-Salsa
  6. Rohe Karotten-Ingwer-Suppe
  7. Roher Rote-Bete-Hummus-Wrap mit Avocadoscheiben
  8. Smoothie Bowl mit frischem Obst und Gemüse
  9. Gemüsepfanne mit braunem Reis oder Quinoa als Beilage

Was sind einige kreative Möglichkeiten, Rohkost in Ihre Ernährung zu integrieren?

  1. Beginnen Sie damit, rohes Obst und Gemüse in Ihre Frühstücksroutine zu integrieren.Dies gibt Ihnen den ganzen Tag lang anhaltende Energie und hilft, das Verlangen nach verarbeiteten Lebensmitteln zu reduzieren.
  2. Machen Sie einen Smoothie oder Saft aus frischem, rohem Obst und Gemüse als Hauptzutaten.Diese Getränke sind vollgepackt mit Nährstoffen und lassen sich leicht unterwegs zubereiten.
  3. Probieren Sie einige neue Rezepte aus, die Rohkost in ihre Grundzutaten integrieren.Probieren Sie zum Beispiel ein Pfannengericht mit Gemüse aus zerkleinerten Karotten, Paprika und Pilzen als Grundzutat.
  4. Fügen Sie Ihrer morgendlichen Haferflocken- oder Joghurtschüssel ein paar Scheiben rohes Obst für zusätzliche Süße und Geschmack hinzu.
  5. Genießen Sie einen Raw Power Smoothie als Muntermacher am Nachmittag!Dieses köstliche Getränk ist vollgepackt mit Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen – perfekt, um Sie den ganzen Tag mit Energie zu versorgen!
  6. Servieren Sie bei Ihrer nächsten Grillparty ein paar einfache Raw Veggie Burger – diese Burger sind einfach zuzubereiten und werden bei allen Anwesenden ein Hit sein!
  7. Backen Sie heute Abend ein paar gesunde rohe Brownies zum Nachtisch – sie werden mit Sicherheit jeden Naschkatzen befriedigen!
  8. Probieren Sie einige neue Rezepte aus, die gekochte statt rohe Lebensmittel als Grundzutat verwenden (denken Sie an gerösteten Rosenkohl anstelle von Pommes Frites). Auf diese Weise können Sie alle Vorteile beider Kochmethoden genießen, ohne Kompromisse bei Geschmack oder Nährwerten eingehen zu müssen. Halten Sie die Dinge einfach, indem Sie ihr eigenes Mittagessen mit hauptsächlich ROHEN veganen Leckereien wie Nüssen, Samen, Trockenfrüchten usw. einpacken. Zu guter Letzt.Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen wollen,Verwenden Sie verschiedene Kombinationen von RAW-Vollwertkost wie Avocadoöl/Essig-Dressing für Salate; fügen Sie eingeweichte Chiasamen und Hanfherzen für „gebackene“ Salatbeläge hinzu; träufeln Sie Olivenöl über gedämpftes Gemüse anstelle von Butter/Margarine; braune Reisschüsseln mit gewürfelten Tomaten und gegrillten Portobello-Kappen usw.

Gibt es Risiken beim Verzehr von Rohkost?

Mit dem Verzehr von Rohkost sind einige Risiken verbunden.Das größte Risiko besteht darin, dass Sie an einer Lebensmittelvergiftung erkranken, wenn Sie etwas essen, das mit Bakterien kontaminiert ist, wie rohes Fleisch oder Meeresfrüchte.Sie laufen auch Gefahr, an Parasiten wie Hakenwürmern zu erkranken, die durch kontaminiertes Wasser oder Erde verbreitet werden können.Schließlich könnten Sie durch den Verzehr von nicht pasteurisierter Milch oder Käse krank werden, die schädliche Bakterien und Viren enthalten können.Insgesamt sind die Risiken, die mit dem Verzehr von Rohkost verbunden sind, jedoch relativ gering.

Woran erkennt man, ob ein Lebensmittel unbedenklich roh verzehrt werden kann?

Es gibt ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie entscheiden, ob Sie Rohkost essen möchten oder nicht.Stellen Sie zunächst sicher, dass das Essen richtig zubereitet wurde.Das bedeutet, dass es gewaschen wurde und frei von schädlichen Chemikalien oder Pestiziden ist.Zweitens, achten Sie darauf, die Zutatenliste zu überprüfen.Rohkost sollte nur natürliche Zutaten wie Obst, Gemüse und Nüsse enthalten.Kochen Sie Ihre Lebensmittel schließlich immer gründlich, bevor Sie sie roh essen, um sicherzustellen, dass sie sicher verzehrt werden können.

Wie reinigt und bereitet man rohes Obst und Gemüse richtig zu?

Wenn Sie rohes Obst und Gemüse reinigen und zubereiten, ist es wichtig, einige einfache Richtlinien zu befolgen.

  1. Stellen Sie sicher, dass sämtlicher Schmutz, Sand oder andere Ablagerungen von der Oberfläche der Produkte entfernt wurden, bevor Sie mit der Reinigung beginnen.Dies kann durch sanftes Reiben der Produkte mit einem Tuch oder Ihren Händen erfolgen.
  2. Wenn Sie Wasser oder eine andere Art von Reinigungsmittel verwenden, stellen Sie sicher, dass es heiß genug ist, um alle schädlichen Bakterien auf den Produkten abzutöten.Verwenden Sie bei Bedarf einen Schrubber, um den gesamten Schmutz und Ablagerungen zu entfernen.Achten Sie darauf, sich dabei nicht zu verbrennen!
  3. Wenn alles gereinigt ist, spülen Sie die Produkte mit kaltem Wasser ab, bis sie vollständig frei von Seifenresten sind.Stellen Sie sicher, dass Sie alle Bereiche, die während der Reinigung nass wurden, trocken tupfen, bevor Sie sie zur späteren Verwendung in einem luftdichten Behälter in Ihrem Kühlschrank aufbewahren.

Was sind einige Tipps für die Aufbewahrung von rohem Obst und Gemüse?

  1. Obst und Gemüse kühl und trocken lagern.
  2. Halten Sie Obst und Gemüse von direkter Sonneneinstrahlung oder Hitze fern.
  3. Lagern Sie rohes Obst und Gemüse in einem abgedeckten Behälter, um zu verhindern, dass es mit Bakterien oder Schädlingen kontaminiert wird.
  4. Waschen Sie Obst und Gemüse vor der Lagerung, um Verunreinigungen zu entfernen.
  5. Frieren Sie frische Produkte ein, wenn Sie sie nicht sofort essen können, um ihre Nährstoffe und ihren Geschmack zu bewahren.
  6. Essen Sie Obst und Gemüse frisch und nicht gekocht oder verarbeitet.

Kann man rohes Obst und Gemüse einfrieren?

Ja, Sie können rohes Obst und Gemüse einfrieren.Dazu blanchieren Sie das Gemüse oder Obst am besten zunächst kurz in kochendem Wasser.Dadurch wird überschüssige Feuchtigkeit entfernt und sie lassen sich leichter einfrieren.Legen Sie dann das gefrorene Gemüse oder Obst in Gefrierbeutel und beschriften Sie es mit dem Datum.Sie sind nach drei Monaten im Gefrierschrank essbar.